Barrierefreiheit

Drucken

 

Barrierefreiheit in Enkering und Kinding – zwei moderne und
indukTive Höranlagen in den beiden Pfarrkirchen

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen nimmt Schwerhörigkeit immer mehr zu. Für Hörgeräteträger und Benutzer von Cochela-Implantate (CI) ist es aufgrund technischer Grenzen der Hörgeräte schwer bis fast unmöglich in den Kirchen das Dargebotene zu verstehen.Induktive Höranlage - Verstehen OK

Hier hilft eine indukTive Höranlage akustischen Signalen in bester Qualität klar und nebengeräuschfrei direkt auf das Hörgerät oder CI des Betroffenen zu übertragen. Somit kann für Schwerhörige Barrierefreiheit geschaffen werden – ein Thema, das auch in der Kirche immer mehr Beachtung findet.

Bereits gut 20 % der Bevölkerung haben Hörprobleme (bei den 65-Jährigen sind es mehr als 35%!). Neuere Studien zeigen zudem, dass Hörschäden unter Jugendlichen massiv zunehmen.

IndukTive Höranlagen können hervorragend dazu beitragen, Hörgeräteträgern und Benutzern von Cochela-Implantate ihre Teilnahme am Gottesdienst wieder zu Induktive Höranlage - Verstehen OKermöglichen.

Solch moderne, indukTive Höranlagen besitzen ab jetzt die Pfarrkirchen in Enkering und Kinding. Ich danke den Kirchenverwaltungen und der großzügigen Spender für diese wunderbare Entscheidungen und Unterstützung.

Ich gratuliere den Enkeringer´n und Kindinger´n zu den modernsten Lautsprecheranlagen in der ganzen Diözese. Diese Anlagen, wie auch ihre Qualität überzeugen uns alle und beweisen, dass man sich auch in kleinen Pfarrgemeinden um das Wohlergehen der Pfarrangehörige, besonders der Schwerhörigen, konkret einsetzt und erfolgreich kümmert.

  

Vergelt’s Gott

Ihr Pfr. Zuk

Copyright 2019 Barrierefreiheit. Pfarramt Enkering
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free